Wer: Samantha Bee
Wann: 30. Mai 2018
Wo: TBS-Fernsehshow „Full Frontal“

Amerika, du hast es besser. Im Mutterland der Hate Speech bezeichnete jüngst eine Late-Night-Moderatorin die wunderbare Präsidententochter Ivanka Trump als „nutzlose Fotze“. So etwas wünscht man sich auch in Deutschland. Geeignete Kandidatinnen für solche Schmähungen wären Angela Merkel und diverse Frauenministerinnen, die Deutschland mit ihrem Männerhaß kontaminieren.

„Hate Speeches“ distanziert sich freilich von solcherlei Verbalinjurien, um nicht in juristische Fallstricke zu geraten. Aber man stelle sich mal vor, ein Late-Night-Moderator oder „Comedian“ in Deutschland würde nach einem bißchen Geplänkel über Merkels sinnlose Asylpolitik „Du nutzlose Fotze!“ sagen.

Was wäre das für eine Gaudi! Das ganze Land wäre entzückt. Der einzige, dem wir das zutrauen, ist eigentlich nur Jan Böhmermann, der immerhin schon Türkendiktator Erdogan als „Ziegenficker“ bezeichnet hatte und jüngst die Enttrollung des Internets zur Chefsache erklärte. Da kann es eigentlich nicht mehr lange dauern, bis Böhmermann nach eingehender Prüfung sämtlicher Perversitäten von Merkels Asylwahn „Du nutzlose Fotze!“ heraushaut – alles freilich mit satirischem Impetus!

Amerika ist da schon weiter. Aber Böhmermann als personifizierte Zivilcourage wird sicherlich schnell nachziehen.